Update 25. Juni

Liebe Spender,

heute um 6 Uhr kam der zweite LKW in Nagarkot an, wieder hat das Militär das Abladen und Lagern übernommen.

Wir haben einen kleinen LKW gemietet, der Wellblech für Dächer vom Militärcamp in das Dorf Kusum Ban und nach Deaupur brachte. Beide Dörfer wurden schon früher mit Ziegen und Trinkwassertanks durch uns unterstützt und sind von den Erdbeben sehr stark betroffen.

Weil das Gelände sehr steinig und unwegsam ist, konnten wir unser Auto nicht benutzen und mussten einen Allrad-Jeep mieten (Baujahr 1996!), der uns zunächst nach Kusum Ban brachte. Hier konnten wir einen 5000-Liter-Tank, der von einer Familie gespendet worden war, offiziell übergeben. Außerdem erhielten 28 Familien je ein Bundle Wellblech für ein Dach. (Ein Bundle besteht aus 12 Stücken, je 6 Fuß x 2.5 Fuß und wiegt 50 kg)

Unsere nächste Station war Deaupur, hier erhielten 58 Familien Dächer, was größtenteils durch das Spendenergebnis des diesjährigen „RheinBurgenWeg-Laufs“ ermöglicht wurde. Außerdem haben wir zwei Ziegen übergeben, wir werden noch weitere Ziegen ersetzen müssen, die beim Erdbeben ums Leben kamen.

Alle Menschen, die heute in den Genuss einer unserer Spenden kamen, sind überaus dankbar und glücklich, nun bald vor dem Monsunregen geschützt zu sein und sie baten uns, den „Helfenden Händen“ herzlich zu danken und viele „Blessings“ zu senden.

Weitere Aktionen sind in der Planung, wir werden wieder berichten.

Mit herzlichen Grüßen aus Nagarkot

Anita Schmitz

Kommentare sind geschlossen